Home

Trichterbeheizung

Anwendung:
Trichter sind eine typische Anwendung für Oberflächenbeheizung. Zuverlässige und effiziente Trichterbeheizungssysteme spielen eine wichtige Rolle bei der Beseitigung von Flugasche von Abscheidern und Luftfiltertrichtern. Die Trichterheizung muss so konzipiert sein, dass der Trichter vorgeheizt wird, um zu verhindern, dass sich während der Inbetriebnahmebedingungen ein Feuchtigkeitsniederschlag bildet. Außerdem muss der Trichter (und die Flugasche) während den normalen Betriebsbedingungen über dem Taupunkt der Abgassäure gehalten werden.

Erfahrungsbereich:
Im Verlauf des letzten Jahrzehnts sind viele Designs und Betriebsprozesse getestet worden, um Trichterverstopfungen, verursacht durch Verdichtung, Anhäufung und Verfestigung, zu minimieren oder gar zu eliminieren Viele der früheren Designs basieren auf die Lösung des Verdichtungsproblems einzig und allein durch die Verwendung von Schlagrohren und mechanischen Vibratoren. Andererseits haben Fluidisierungssysteme die Tendenz, beträchtlichen Unterhaltsaufwand zu verlangen. Trichterbeheizung wurde als die praktischste Methode zur Vermeidung von Anhäufung und Verfestigung anerkannt. Frühere Designs mit Heizbändern, MI-Kabel und Rohrheizkörpern erwiesen sich als unzuverläßig, da deren Konstruktionen anfällig waren auf Vibrationsfehlermöglichkeiten. Die ersten modularen Trichterbeheizungen kamen 1975 auf den Markt. Das Heizgerät wurde speziell dazu entwickelt, um eine zuverlässige Quelle von Trichterbeheizung zu liefern.

ProduktFür diese spezielle Anwendung hat Thermon äußerst robuste modulare Heizgeräte entwickelt. Anstelle eines Widerstandsdrahts enthalten sie ein Heizelement, das aus einer Hochtemperaturlegierung, Inconel 600, gestanzt ist und so mehrere Pfade bietet und das Ausbrennen, verursacht durch Reihenschaltung, was bei konventionellen Systemen so typisch ist, eliminiert. Die Thermon Trichterbeheizungsgeräte vom Typ HT wurden entwickelt, um rauen Umgebungen widerstehen zu können. Das System kann auf über 20 Jahre Betriebsdauer zurückblicken.

Zu den typischen Anwendungsbereichen gehören:
• Heizelemente mit Parallelschaltung
• Zuverlässiges Anschlussdesign
• Geringe Leistungsstärke
• Vibrations- und Stoßfestigkeit
• Robuster Aufbau
• Einfache Installation



PDF-Version herunterladen