Home

ThermTrac Skin-Effect-Systeme

Anwendung:
Pipelines, die ein Produkt über lange Distanzen transportieren, erfordern oft eine Begleitheizung, um den Materialfluss zu erleichtern und das Einfrieren zu verhindern. Eine elektrische Begleitheizung ist für gewöhnlich die wirtschaftlichste Methode. Thermon hat die Produkte und das Anwendungswissen, um die beste Lösung anbieten zu können.

Auswahl der Begleitheizung:
Die richtige Auswahl der Heiztechnik und des Materials kann man leicht anhand des folgenden Beispiels zeigen: Die Reduzierung der Anzahl von Power Points ist der entscheidende Faktor.

Rohrlänge..................................................1000 Meter
Isolierung Polyurethan............................................50 mm
Temperaturhaltung.......................................... 60 °C
Mindesttemperatur der Umgebung .................................. -20 °C


Gestaltungsoptionen für die Begleitheizung Kabellänge (m) Anzahl der Power Points
Thermon SX selbstbegrenzendes Kabel 3200 11
THERMON TESH-Serie Kabel 6150 4
Thermon ThermTrac™ System 1000 1


Mit einem ThermTrac™ System kann eine Pipelinelänge von bis zu 20.000 m mit einem einzigen Power Point begleitbeheizt werden!

Betriebseigenschaften:
Das Heizelement des ThermTrac™ Systems enthält ein ferromagnetisches Heizrohr und einen isolierten, wärmebeständigen Kupferleiter. Diese zwei Komponenten sind an einem Ende des Stromkreises miteinander verbunden, wobei der Leiter in dem Heizrohr installiert und an eine Wechselstromquelle (AC) am anderen Ende angeschlossen ist. Wenn das System unter Strom gesetzt ist, fließt der Strom durch den wärmebeständigen Leiter zum Anschlusspunkt, wird dann auf die innere Oberfläche des Heizrohrs konzentriert durch das Skin-Effekt-Phänomen und den begleitenden Naheffekt. Diese elektromagnetische Interaktion stellt sicher, dass der zurückfließende Strom auf der inneren Oberfläche des Heizrohrs fließt und dass auf der äußeren Oberfläche so gut wie keine Spannung zu messen ist.



PDF-Version herunterladen